Früh Morgens machte sich eine kleine Gruppe von Interessierten auf den dem Weg nach Belp um den Feuerwehrverein Belp zu besuchen. Bei nicht allzu schönem Wetter führte uns die Strecke via Burgdorf, Krauchthal, Worb nach Belp. 
Nach dem Erhalt der Startnummer 06 (Austin Chipsy) + 08 (Mazda E2000) gings dann auch gleich los mit der ersten Rundstrecke (rot). Es galt den vorhanden roten Pfeilen zu folgen um beim Zwischenposten in Gerzensee die vorgesehenen Posten zu absolvieren. Durch die Streckenführung über Rubigen, Münsingen, Wichtrach nach Gerzensee und die Rückfahrt Gelterfingen, Kaufdorf, Toffen führte es uns Oberaargauer durch Orte wo uns nicht geläufig waren. Die ersten Posten meisterten wir hervorragen, so stand es zwischen unseren Fahrzeugen noch Gleichstand.
 
Am Ausgangspunkt zurück stand auch gleich das Mittagessen an, beim Festmenü oder den Grilladen stärkten wir uns für die zweite Rundfahrt (blau) sowie auf den Posten vor Ort dem Platzgeren. Bei dieser gar nicht bekannten Sportart hatten wir doch den einen oder anderen schlechten Wurf zu verzeichnen. So hatten wir hier einen kleinen Unterschied der Punkte der beiden Füürobepikett-Teams. 
Danke an den Platzgerclub Belp für das durchführen dieses Postens.
 
Gleich zu Beginn der Nachmittagsrunde fuhren wir den Flughafen Belp entlang Richtung Kehrsatz wo erneut Spiele im FW-Magazin auf uns warteten. Bei schlechten Bedingungen, Wind und Regen, versuchten wir möglichst viel Wasser in den Mund des Clows zu spritzen. Was uns nicht unbedingt super gelang.
 
Trotzdem kleinen Rückschlag machten wir uns über Wald, Niedermuhlern, Riggisberg, Rümligen und erneut Toffen retour ans Ziel in Belp.
Auf die Rangverkündigung gespannt blieb uns noch ein wenig Zeit die anderen Fahrzeuge die ebenfalls an der Rundfahrt mitmachten zu bestaunen. Ein wenig überrascht stellten wir fest das aus allen Ecken der Schweiz sich Gleichgesinnte nach Belp begaben und bereits an der 25. Ausgabe dieser Rundfahrt teilzunehmen.
 
Das Resultat war uns zweitrangig. Aber trotzdem waren wir über die Plätze 11 (Mazda) und 8 (Austin) sehr erfreut, auch ein wenig überrascht, waren doch immerhin 34 Fahrzeuge am Start.
 
Nach einem langem erlebnisreichen Tag führte uns dann der gleiche Weg von Belp zurück in den Oberaargau.
 

Bildergalerie