Inhaltsverzeichnis ­­­­

Name, Sitz und Zweck
Name und Sitz 
Zweck

Mitgliedschaft, Aufnahme, Austritt und Ausschluss
Mitgliedschaft
Mitgliederbeitrag
Ehrenmitglied
Austritt
Ausschluss

Organisation des Vereins
Organe
Hauptversammlung
Geschäfte der Hauptversammlung
Ausserordentliche Hauptversammlung

Vorstand/Wahlen
Vorstand
Amtsdauer
Konstitution
Beschlüsse
Sitzungen
Vertretung des Vereins

Revisoren
Revisoren
Einsichtnahme
Berichterstattung

Sparten/Kommissionen
Sparten/Kommissionen

Finanzen
Finanzielle Mittel

Schluss- und Übergangsbestimmungen
Statutenänderungen
Vereinsauflösung
Vermögen 
Schlussbestimmungen

Statuten des Füürobepikett Lotzwil

Name, Sitz und Zweck

Name und Sitz

Unter dem Namen ”Füürobepikett” besteht ein Verein im Sinne von Art. 60 ff des Schweizerischen Zivilgesetzbuches (ZGB) mit Sitz in Lotzwil. Der Verein besteht seit dem Jahr 2000. Das ”Füürobepikett” ist konfessionell und politisch neutral.

Zweck

Der Verein ”Füürobepikett” ist für den Unterhalt und die Finanzierung von ausgemusterten Fahrzeugen, Gegenständen sowie Gerätschaften zuständig. Mit dem Fahrzeug wird an Anlässen die Vereinskasse bereichert. Der Verein bezweckt weiter die Förderung und die Pflege der Kameradschaft.

Mitgliedschaft, Aufnahme, Austritt und Ausschluss

Mitgliedschaft

Mitglied des ”Füürobepikett” kann werden, wer dessen Statuten und Beschlüsse anerkennt und das 16. Altersjahr vollendet hat. Der Antrag über die Aufnahme in das Füürobepikett hat mündlich beim Vorstand zu erfolgen. Über die Aufnahme ins Füürobepikett entscheidet die Hauptversammlung.

Mitgliederbeitrag

Der Jahresbeitrag beträgt pro Mitglied maximal Fr. 100.--. Nach der Bezahlung des Beitrages hat jedes Mitglied Mitspracherecht.

Ehrenmitglied

Ehrenmitglied kann werden, wer ausserordentliche Dienste gegenüber dem Verein geleistet hat. Die Ernennung zum Ehrenmitglied erfolgt an der Hauptversammlung. Ehrenmitglieder sind vom Mitgliederbeitrag befreit, geniessen jedoch die gleichen Rechte wie ein Aktivmitglied.

Austritt

Der Austritt aus dem Füürobepikett erfolgt auf das Ende des Kalenderjahres und ist spätestens bis am 31. Oktober des jeweiligen Jahres schriftlich dem Vorstand zu melden.

Ausschluss

Mitglieder, welche dem Füürobepikett vorsätzlich Schaden zufügen oder die Beschlüsse und Statuten missachten, den finanziellen Verpflichtungen gegenüber dem Verein nicht nachkommen, können durch die Hauptversammlung ausgeschlossen werden.

Organisation des Vereins

Organe

Die Organe des Füürobepikett sind:

Die Hauptversammlung
Der Vorstand
Die Revisoren

Hauptversammlung

Die Hauptversammlung findet jährlich, in der Regel innerhalb der ersten drei Monate des Jahres, statt, und wird vom Vorstand einberufen.

Geschäfte der Hauptversammlung

Die Geschäfte der Hauptversammlung sind:

Genehmigung des Protokoll der letzten Hauptversammlung
Mutationen
Abnahme der Berichte (des Präsidenten, des Kassiers, der Sparten oder Kommissionen)
Festsetzung des Jahresbeitrages
Wahlen
Jahresprogramm
Statutenänderungen
Ehrungen
Verschiedenes

Ausserordentliche Hauptversammlung

In dringenden Fällen kann eine ausserordentliche Hauptversammlung einberufen werden. eine Hauptversammlung kann durch den Vereinsvorstand einberufen werden oder wenn 1/5 der Vereinsmitglieder dies verlangen. Anträge an die Hauptversammlung haben sechs Wochen vor dem Versammlungstermin an den Vorstand zu gelangen.

Vorstand/Wahlen

Vorstand

Der Vorstand besteht aus mindestens 5 Personen:

Präsident/in
Vizepräsident/in
Kassier/in
Sekretär/in
Beisitzer/in 

Amtsdauer

Der Vorstand wird auf zwei Jahre gewählt und ist wiederwählbar. Ersatzwahlen für ausscheidende Mitglieder finden an der nächsten Hauptversammlung statt.

Konstitution

Mit Ausnahme der Ernennung des Präsidenten/der Präsidentin, des Vizepräsidenten/der Vizepräsidentin, des Kassiers/der Kassierin und des Sekretärs/der Sekretärin durch die Hauptversammlung, konstituiert sich der Vorstand selbst. Er regelt die rechtsgültige Unterschrift des Vereins.

Beschlüsse

Beschlüsse können mit einer einfachen Mehrheit gefasst werden.

Sitzungen

Zu Vorstandssitzungen lädt der Präsident/die Präsidentin, sein Stellvertreter/ihre Stellvertreterin oder im Verhinderungsfall auch ein anderes Mitglied des Vorstandes ein.

Vertretung des Vereins

Der Vorstand vertritt den Verein nach aussen.

Revisoren

Revisoren

Die Hauptversammlung wählt zwei Revisoren für eine Amtsdauer von zwei Jahren. Die Revisoren sind wiederwählbar.

Einsichtnahme

Den Revisoren steht das Recht zu, jederzeit die Vereinskasse zu prüfen.

Berichterstattung

Die Revisoren erstatten der Hauptversammlung schriftlich Bericht und Antrag.

Sparten/Kommissionen

Sparten/Kommissionen

Innerhalb des Vereins können nach Bedarf Sparten oder Kommissionen für verschiedene Angelegenheiten gebildet werden. Für die Bildung neuer und die Auflösung bestehender Sparten oder Kommissionen ist der Vorstand zuständig.

Finanzen

Finanzielle Mittel

Die finanziellen Mittel des Vereins bestehen aus: 

den ordentlichen Jahresbeiträgen, deren Höhe durch die Hauptversammlung festgelegt wird.
Erträgen aus Veranstaltungen
freiwilligen Beiträgen und Zuwendungen
Subventionen
Gönnerbeiträge
Fahrzeuge, Gegenstände und Gerätschaften
Sponsoren

Schluss- und Übergangsbestimmungen

Statutenänderungen

Änderungen dieser Statuten können durch eine ordentliche oder ausserordentliche Hauptversammlung mit Zweidrittelmehrheit der Anwesenden beschlossen werden, sofern ein entsprechender Antrag in der Traktandenliste veröffentlicht worden ist.

Vereinsauflösung

An die Auflösung des Vereins sind folgende Bedingungen geknüpft:

Der entsprechende Beschluss muss an einer ausserordentlichen und schriftlich einberufenen Hauptversammlung mit diesem Traktandum gefasst werden.

Der Auflösungsbeschluss kann nur mit einer Dreiviertelmehrheit der anwesenden Vereinsmitglieder rechtsgültig gefasst werden. Die Abstimmung hat geheim zu erfolgen.

Die Einberufung muss spätestens vier Wochen vor dem Versammlungstermin schriftlich erfolgen.

Vermögen

Das Vermögen des Vereins wird einem gemeinnützigen Zweck (mit Sitz in der Einwohnergemeinde Lotzwil) übertragen

Fahrzeuge, Gegenstände und Gerätschaften werden unter Kostenfolge durch den Verein entsorgt.

Schlussbestimmungen

In allen weiteren in den Vereinsstatuten nicht geregelten Punkten ist letztlich das Schweizerische Zivilgesetzbuch (ZGB) massgebend.

Die vorliegenden Statuten treten nach Genehmigung durch a) den Gemeinderat und mit Annahme durch b) die Hauptversammlung in Kraft.

Lotzwil, den 23. November 2000